Unser digitaler Kampf gegen COVID-19

Eine World Direct Erfolgsgeschichte

Weltweit explodieren die Infektionszahlen, die Wirtschaft liegt am Boden, Menschen verzweifeln an der sozialen Isolation. In Intensivstationen müssen herzzerreißende Entscheidungen getroffen werden – wer die besseren Überlebenschancen hat, bekommt eine Chance, andere Menschen müssen aufgegeben werden. 

Auch in Österreich hält uns COVID-19 gefangen. Unsere Regierung kämpft mit aller Kraft gegen den drohenden Kollaps. Ein Lockdown folgt dem nächsten, aber es ist zu wenig, um der Jahrhundert-Pandemie Herr zu werden.


Massen-Antigen-Tests sollen die Schlagkraft erhöhen und helfen, die Infektionsketten nachhaltig zu durchbrechen. Über 7 Millionen Österreicher*innen sind aufgerufen, sich innerhalb weniger Tage testen zu lassen. Ein beispielloses Unterfangen, für das es weder Notfallpläne noch ein umfassendes digitales System gibt.

Vor uns liegt eines der wichtigsten Digitalisierungsprojekte der österreichischen Geschichte

Wir von World Direct stellen uns gemeinsam mit medizinischem Fachkräften, dem Bundesheer und tausenden freiwilligen Helfer*innen dieser Jahrhundert-Aufgabe, um die Pandemie zu besiegen.

Aus 4 Wochen
werden 5 Tage!


Ende November werden wir von der Bundesregierung beauftragt, das digitale System für Organisation und Abwicklung der Antigen-Massentests zu realisieren. Anfang Dezember sollen in einer ersten Phase Personen aus dem Bildungsbereich getestet werden. Am Wochenende vor Weihnachten ist geplant, das System für die gesamte Bevölkerung Österreichs einzusetzen. Der Fahrplan ist extrem ambitioniert, aber aufgrund unserer fundierten Expertise machbar.

Am 26. November erreicht uns die Nachricht, dass aufgrund der hohen Fallzahlen die Massentests für Gesamt-Österreich zeitlich vorgezogen werden. Ab dem 2. Dezember sind online Anmeldungen möglich, die Tests starten am 4. Dezember. 

Um ein Projekt dieser Größenordnung erfolgreich umzusetzen, sind unter normalen Umständen einige Monate Planung, Programmierung und intensive Belastungstests notwendig. 

Wir haben 5 Tage…

Unmögliches
MÖGLICH machen!

Für einen Moment fragen wir uns, ob wir nicht ablehnen sollen. Dann aber entflammt der World Direct Teamgeist. Es ist unser Moment. Wir werden gebraucht, sind gefragt, das Unmögliche möglich zu machen – und stellen uns der Herausforderung.

Die Bausteine des Gesamtsystems:

    • Online-Anmeldesystem für Millionen Bürger*innen
    • Sicheres Management sensibler Daten in mehreren A1 Rechenzentren
    • Digitale Terminvergabe
    • Terminliche Kapazitätsplanung für über 600 Teststationen
    • Registrierungssystem in den Teststationen
    • Digitale Erfassung der Testergebnisse
    • SMS oder E-Mail Benachrichtigung des Ergebnisses an jede positiv getestete Person
    • Schnittstelle ins epidemiologische Meldesystem
    • Schulungsunterlagen zur Bedienung des Systems für tausende von freiwilligen Helfer*innen, die sofort verständlich sind

    Alle ExpertInnen im Unternehmen werden zusammengezogen, aus vielen Abteilungen melden sich Freiwillige, um ihr Know-how und ihren vollen Einsatz bis spät in die Nachtstunden zur Verfügung zu stellen. Alle Systeme gehen planmäßig online. 

    Unausweichliche

    Startprobleme

    Selbst unsere größten Stärken - bedingungsloser Zusammenhalt und Teamgeist - können einen entscheidenden Faktor nicht beeinflussen. Die fehlende Zeit für massive Lasttests und Optimierungen. Es kommt zu unausweichlichen Problemen.

    • Das online Anmeldesystem ist unter der enormen Last zeitweise nicht erreichbar. Serverkapazitäten in zwei A1 Rechenzentren werden aufgestockt, um das System zu stabilisieren.
    • Bei 800 von 1,1 Millionen angemeldeten Personen wird durch einen Datenbank-Konfigurationsfehler der Link zur Terminbestätigung vertauscht. Die Betroffenen können kurzfristig die Anmeldedaten einer einzelnen anderen Person einsehen. Sofort erfolgt eine Selbstanzeige bei der Datenschutzbehörde. Wir beheben den Fehler und gehen nach Absicherung des Systems wieder online. 
      Zu keinem Zeitpunkt werden medizinische Daten oder Testergebnisse falsch zugestellt.
    • Zu Spitzenzeiten versenden wir über 30.000 E-Mails pro Stunde. Einige Mailprovider vermuten eine Spam-Aktion und blockieren unsere Zustellversuche. Wir schließen kurzfristig Abkommen mit großen Providern und erreichen ein „Whitelisting“. Gleichzeitig bauen wir eine komplett neue E-Mail Infrastruktur auf und erreichen eine durchschnittliche Zustellzeit von ca. 90 Sekunden.

    ERFOLG!

    Das Österreichische Bundesheer, Mediziner*innen, Pfleger*innen und tausende Helfer*innen sind unermüdlich im Einsatz, um die Logistik und Durchführung dieses Megaprojekts zu stemmen. Unsere digitalen Systeme werden laufend optimiert und halten den Belastungen stand.

    Trotz Anfangsschwierigkeiten -
    der erste Massentest
    ist ein Erfolg!


    2 Millionen

    Tests werden von
    uns verarbeitet

    6.300

    Corona- positive Menschen
    identifiziert und genaueren
    PCR Tests zugeführt

    Tausende weitere Infektionen wurden verhindert und Leben gerettet. Der Gesamterfolg wird durch sehr viele positive Rückmeldungen in der Presse und den sozialen Medien untermauert.

    "Die Zusammenarbeit mit Euch ist seit Beginn unserer Kommunikation am 26.11.20 von gegenseitigem Respekt, hoher Professionalität und einem kameradschaftlichen Miteinander geprägt. Trotz äußerst hohem Druck ist es uns gemeinsam gelungen, die Tests reibungslos und IT - mäßig stabil durchzuführen. Dieser tolle Erfolg ist, wie ich meine auch Ansporn, dass wir gemeinsam die jetzt wesentlich größere Herausforderung gut bewältigen werden!"
    Brigadier Mag. Arnold Staudacher - Abteilungsleiter Joint 6

    Vertrauen in World Direct - die nächste Phase im Jänner 2021


    Wir sind sehr stolz, dass die Österreichische Bundesregierung uns weiterhin ihr Vertrauen schenkt und uns mit der digitalen Abwicklung der nächsten Antigen-Tests im Jänner 2021 beauftragt hat.

    "Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit seit Anbeginn der Krise und möchten nochmals hervorheben, dass es nur mit World Direct möglich war, in dieser kurzen Zeit die angefallenen Aufgaben zu bewältigen“.
    Covid-Krisenstab - Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz

    WIR SIND
    VORBEREITET –
    5 mal mehr Server


    Die nächste Welle der Antigen-Tests wird uns noch mehr abverlangen. Die Möglichkeit, sich "frei-" und "reinzutesten“ ist eine starke Motivation für Österreicher*innen und verursacht einen sehr starken Anstieg der Testungen. Aber wir sind vorbereitet und haben die Infrastruktur des Gesamtsystems massiv ausgebaut.

    Unser Team


    Wir sind stolz auf die Menschen hinter dem Projekt, die dieses Megaprojekt innerhalb kürzester Zeit schnell und sicher umgesetzt haben. Motiviert davon, uns allen eine schnellstmögliche Rückkehr in die Normalität zu ermöglichen, haben sie Tage, Nächte, Wochenenden und Feiertage investiert.

    Neue Herausforderungen


    Das Projekt der Antigen-Massentests nimmt im Lauf der nächsten Wochen einen zentralen Stellenwert ein. Wie bisher beschäftigen wir uns aber weiterhin mit vielen globalen Herausforderungen und tragen durch digitale Innovation zu deren Lösung bei. Mit unseren Energie-Innovationen kämpfen wir aktiv gegen den Klimawandel. Hier sind wir besonders stolz auf unseren preisgekrönten smartBoiler und ein weiteres Vorzeigeprojekt in Form unserer Beteiligung an der Steuerung des größten Batteriespeichers Nordeuropas. Davon erzählen wir demnächst.

    Gerne unterstützen wir auch Sie bei Ihren digitalen Herausforderungen.